Gitarrenunterricht: Akustik-Gitarre oder E-Gitarre?

Im Gitarrenunterricht: Zuerst Klassischen Akustik-Gitarrenunterricht und dann E-Gitarrenunterricht?
Muss ich erst klassische Gitarre lernen, wenn ich eigentlich gleich mit dem E-Gitarrenunterricht starten möchte?

Wieder eine sehr oft gestellte Frage im Gitarrenunterricht beim Gitarre Lernen. Viele erinnern sich noch an Sprüche ihrer Eltern, veralteten Methoden im Gitarrenunterricht von noch graueren Gitarrenlehrern… „Ersteinmal beginnen wir mit dem klassischen Gitarrenunterricht nach Noten. Besorge dir gleich schon einmal ein klassisches Lehrbuch für Gitarre von Carulli, dann lernst du nächste Woche das C kennen.“

Ähhh, was? ich wollte E-Gitarre lernen, AC/DC und Metallica spielen, was ist damit? Mein Kumpel konnte das nach einem Monat!?

Geht auch. Wer gleich E-Gitarre lernen möchte sollte sofort beginnen, auch ohne Vorkenntnisse. (Auf dieser Seite geht das zum Beispiel) Das Wichtigste was man braucht ist einen guten Gitarrenlehrer bzw. E-Gitarrenlehrer. Dieser wird das Talent erkennen und an den richtigen Stellen ansetzen. Man kommt sogar eine ganze Weile ohne Notenkenntnisse aus, lernt gleich richtige Lieder spielen und ist einfach von Anfang an motiviert bei der Sache. Und das sollte im Vordergrund stehen. Nicht jahrelanges Etüden klampfen, oder nach Kinderliedern die Tonleitern spielen (wie es erschreckend häufig praktiziert wird).

Wer genügend Fleiß und Motivation mitbringt, schafft in wenigen Wochen E-Gitarrenunterricht schon merkliche Fortschritte beim E-Gitarre Lernen!

Im E-Gitarrenunterricht am Gitarreninstitut wird ersteinmal die Basis geschaffen die dir das Spielen leicht macht, mit der du motiviert bist, und dadurch auch durchaus einmal eine Durststrecke durchmachen kannst, wenns mal nicht gleich funktioniert. Du hast einfach schon etwas, was du spielen kannst.

Der „E-Gitarrenunterricht“ beinhaltet natürlich auch das Spiel nach Noten, Techniken die auf die Akustische Gitarre übertragbar sind und fundiertes Wissen über Harmonielehre und Musiktheorie. Wer richtig gut werden will sollte sich davor nicht verschließen, vorallem nicht, wenn ein Einstieg in eine Band ansteht, eigene Songs geschrieben werden usw.

Nur muss das Wissen auf einen guten Boden fallen. Ein Boden, der schon Spielerfahrung und Spaß, Motivation und merkliche Fortschritte genossen hat. „Eine Theorie-Ausbildung in der Fahrschule wird nicht gut gehen ohne praktische Fahrstunden zu nehmen in der man das gelernte Wissen einsetzt.“

Fazit: Wenn es dir einfach nur noch unter den Fingernägeln brennt, sofort mit dem E-Gitarrenunterricht beginnen zu wollen, solltest du dies auf alle Fälle tun!

Ein Gedanke zu „Gitarrenunterricht: Akustik-Gitarre oder E-Gitarre?“

  1. Hallo! Nach meiner Meinung, es ist besser mit E-Gitarre zu starten. Erste Grund, Akkorde mehr leicher zu greifen. Zweite Grund: E-Gitarre klingt besser und kann man jede Note hören.

Kommentare sind geschlossen.