E-Gitarre Saiten Dämpfen Aber RICHTIG!

Viele Anfänger haben einfach große Probleme beim richtigen dämpfen bzw. abdämpfen der Saiten. Schon hier gibt es Unterschiede, wie beide Techniken nämlich auch zeigen werden. Das eine ist das DÄMPFEN und das andere ist eben das ABdämpfen. Wie wird es gemacht? Wie funktioniert es richtig mit dem sogenannten Palm Muting (P.M.)?

Das Dämpfen ist der typische Rockgitarren Sound, wenn der Gitarrist die rechte Hand hinten am Steg auf die Saiten legt. Eine saubere Dämpftechnik, die im englischen Palm Muting, als „Handflächen Dämpf-Technik“ bezeichnet wird ist oberste Disziplin beim Gitarre lernen. Die E-Gitarre pfeift, brummt und Töne werden matschig, wenn diese Spieltechnik nicht sauber ausgeführt wird.

Was hat es nun mit dem Abdämpfen auf sich?

Das Abdämpfen ist der komplette Schall-Stopp wenn der Gitarrist seine rechte Hand über den Pickups (Tonabnehmern) auf die Saiten legt. Meistens spielen wir Gitarristen diese Technik beim Reggae in den Spielpausen, damit der Ton noch präziser und knackiger wird. Stichwort Staccato ist hier angebracht.

Eine wirklich hervorragende Anleitung nicht nur zum Dämpfen der Saiten, sondern auch zum Powerchords-Spielen habe ich hier für euch gefunden: Die Powerchords Formel von Georg Norberg zum E-Gitarre lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*